Influencer Marketing im Tourismus

Influencer Marketing im Tourismus: ALPHA POOL ist spezialisiert auf den Einsatz von und die Arbeit mit Influencern im Tourismus.

Ein besonders schönes Beispiel aus unserer langjährigen Arbeit mit Influencern aus einer Zeit als diese noch Prominente bzw. Celebrities hießen: Das Kalendershooting von Starfotograf Kai Stuht in Soelden vor der massiven Kulisse des Ötztals, dem Hotspot in den Österreichischen Alpen mit Model Barbara Meier.

Weitere Referenzen und einen Überblick über unsere Dienstleistungen

Starfotograf Kai Stuht

Starfotograf Kai Stuht ist dafür bekannt, ungewöhnliche und spektakuläre Aktionen in atemberaubenden Bildern festzuhalten. So ließ er beispielsweise für ein Fotoshooting die besten Fußballer der Welt in einem Farbbecken Fußball spielen oder realisierte ein Splatter-Shooting mit der chinesischen Hollywoodschauspielerin Bai Ling, in dem trotz der mutigen Themenwahl faszinierende und anziehende Bilder entstanden.

Fotoproduktion für Soelden Tourismus

Unter dem Titel „Red Desire“ fotografiert Kai Stuht nun einen ganz besonderen Kalender in der massiven Kulisse des Ötztals, dem Hot-Spot in den österreichischen Alpen. In den Shootings am 30.06. und 01.07.2011 werden ausschließlich rothaarige Models in sündhaft teuren Stoffen drapiert und in sinnlichen Posen fotografiert. Mit dabei auch Topmodel Barbara Meier, die in High Heels in 3.000 Metern Höhe auf dem Dach einer freischwebenden Gondel  posiert.

Eisige Vernissage

Aber dies ist noch nicht alles: Das Konzept gipfelt in einer Vernissage der besonderen Art! Gemeinsam mit dem Tourismusverband Sölden plant der Foto- und Konzeptkünstler die erste Eisaustellung der Welt, bei der am Gletscher die schönsten Motive, die er im vergangenen Jahr geschossen hat, in bis zu 3 Meter großen Eisblöcken eingefroren werden. Die Idee zu dieser Eisausstellung kommt nicht von ungefähr: Vor 20 Jahren wurde in den Ötztaler Alpen die Gletschermumie Ötzi geborgen, die viele Jahrtausende im Eis eingeschlossen war.  So werden nun auch die Kunstwerke von Kai Stuht eingeschlossen und bilden eine öffentliche Foto-Vernissage, bis die Sonne sie von Eis befreit.

Kalenderproduktion

Die Produktion zeigt, dass das Ötztal mehr ist als nur eine schöne Landschaft – es hat auch eine extravagante Architektur und Sexappeal. Der Kalender im Format A1 plus wird aus 16 faszinierenden Bildern bestehen und mit einer Auflage von 5.000 zu einem Stückpreis von 69,- EUR erhältlich sein.